Archiv der Kategorie: Die Tagebücher der Anna T.

Kokain

30.11.2003   Es war ein absurder Abend. Bemerkenswert absurd. Katinka und ich waren von einer… Wir nannten es ‘ unangebrachten Albernheit’ erfasst. In Anbetracht das Bremen gerade von den Setiten übernommen worden war, Berlin von den freien Gangrel und der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Tagebücher der Anna T. | Hinterlasse einen Kommentar

Gedanken Venedig

02.09.2003   Ich sitz auf dieser berühmten Brücke, die über diesen berühmten Kanal führt – in Venedig.Katinka geht eine kleine Runde mit Thomasso, ein paar Sehenswürdigkeiten ansehen, die mich nicht ganz so sehr interessieren. Weiß nicht mal genau warum, normal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Tagebücher der Anna T. | Hinterlasse einen Kommentar

Schneemann

30.05.2003   Vergewaltigung.Das ist das einzige Wort das mir dazu einfällt. Ich war in einem Park. Wir trafen die beiden, die fehlten, damit wir sieben sind. Sieben Geißlein und kein Uhrkasten weit und breit. Sei lustig Anna. Ein Spaziergang unter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Tagebücher der Anna T. | Hinterlasse einen Kommentar

Verlangen

03.05.2003   Mondkinder nennen sie uns. Die Verrückten. Wahnsinnig wären wir – sagen sie. Doch sie wissen Nichts. Nichts. Sie plappern nach, was ihnen seinerzeit in den Mund gelegt wurde, ohne auch nur zu ahnen – ohne nur den kleinsten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Tagebücher der Anna T. | Hinterlasse einen Kommentar

Deadmenseyes

14.03.2003   Knock. KnockFollow the white Rabbit.Wach auf Neo!    “…es liegt uns im Blute…verstehst du?”Ich sitzte neben Thomasso auf einer Matratze. Wir reden. Nicht weit von uns liegt eine aufgebahrte Leiche. Sorgsam verdeckt. Vor uns auf der hübschen roten Tischdecke … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Tagebücher der Anna T. | Hinterlasse einen Kommentar

Rotes Zimmer

09.03.2003   Rotes Licht.Rotes Zimmer.Rote Sessel.Tote Leiber.Mein roter Traum.Ich liege auf dem Rücken, meine Hände auf meinem Bauch ruhend.Am Kopfende des Raumes ein schwarzer Spiegel.Am Fussende ein weisser.Sie spiegeln den Raum und die Sessel in sich selbst und verlieren sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Tagebücher der Anna T. | Hinterlasse einen Kommentar

Ringelreihen

01.03.2003   Stichwort: Selektive Wahrnehmung. Was tatsächlich geschah:Domäne München/ Freising trifft sich zur Beratung, zwecks der Sabbath Bedrohung.Sie Plauschen, wir lauschen, man entschließt sich, rückt aus…kommt mit 5 (kecksen) Sabbathianer wieder. Die Keckse sind erst unschuldig…doch in so nem Bannkreis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Tagebücher der Anna T. | Hinterlasse einen Kommentar

Märchen und Träume

10.02.2002   [Und dann richtet sich der Körper auf und die Augen öffnen sich, angefüllt mit schwarzen Pupillen und gelbem Weiss und der Mund öffnet sich und schreit in einer letzten Anstrengung, so das die Lippen aufplatzen und ein Zahn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Tagebücher der Anna T. | Hinterlasse einen Kommentar

Die Welle

01.02.2003   (Shakana – ich habs vergessen.Georges und ich wandeln durch die Kälte. Nur ein Gespräch. Ich will von ihm lernen und meine es so, auch wenn ich verschiedene Dinge nicht von ihm lernen sollte, nicht wahr? Er ist gewillt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Tagebücher der Anna T. | Hinterlasse einen Kommentar

Internal

30.12.2002   “ Oh Baby come, come, come into my world, wont you lift me up, high, high, high upon you….” Die Stereoanlage hab ich ganz laut aufgedreht, es dröhnt geradezu. “All the things she said, all the things she … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die Tagebücher der Anna T. | Hinterlasse einen Kommentar